Trockener Mund und nasse Hände! Das darf Axel nicht passieren, wenn er im Mai 2017 mit der ersten Folge seines neuen Bewegtbildformats auf Denkhandwerker startet. Das Format – die erste Staffel – ist auf 15 Episoden angelegt. Jede Folge dauert exakt 90 Sekunden; nicht mehr, nicht weniger. Schafft Axel es in dieser Zeit nicht, seine Einsichten, Erkenntnisse, Informationen, Meinungen und Empfehlungen rüberzubringen, hat er Pech gehabt. Ist er zu schnell, hat er Pech gehabt. Timing und Inhalt sind alles.

Das Format

„90 Sekunden – Axel Oppermann“ ist ein kompaktes Einfach-zu-konsumieren-Bewegtbildformat – ein Video-Blog-Format – das auf Denkhandwerker Aktuelles aus der digitalen Welt, dem gesellschaftlichen Alltag und dem realen Leben thematisiert: Kommentare zu Kommentaren, zu Artikeln, zu Tweets, zu Büchern oder Produktankündigungen; zu Kennzahlen, Studien oder Marktanalysen.

Es handelt sich um ein Short-form-video-content-Format, in dem Technologien und Anbieter genauso betrachtet wie interessante Fallstudien vorgestellt werden und auf die öffentliche Diskussion eingegangen wird. Gesellschaftliche Themen werden aufgegriffen und Kuriositäten präsentiert. Alles mit Meinung, Hintergrundinformationen und Erkenntnissen. Kurzum: Ihr als Zuschauer bekommt ein Update für eure tägliche Arbeit, interessante Erkenntnisse und ein starkes Stück Meinung. Jeder einzelne Video-Blog-Beitrag hat in der Regel nur ein zentrales Thema – einen wesentlichen Aufhänger.

Die Inhalte

Die Inhalte haben immer einen aktuellen Bezug auf ein gegenwärtig diskutiertes Thema. Dabei ist es zunächst egal, ob es sich um einen Hype oder eine nachhaltige Entwicklung handelt.

Können aus Produktionsgründen keine Hypes oder Trends aufgegriffen werden, so sind die einzelnen Vlog-Clips auf jeden Fall relevant und kurzweilig.

Klar ist jedoch: Es ist keine leichte Aufgabe, Nachrichten, Kommentare und Meinungen in einem Vlog – einem Video-Blogbeitrag – auf 90 Sekunden zu verdichten. Es ist aber ein perfektes Format für Leute, die immer auf dem Laufenden bleiben wollen, über das, was los ist, aber angeblich keine Zeit haben, um Informationsbeschaffung und Entertainment in ihre vollen Zeitpläne zu integrieren. So wird sicherlich im Laufe von Staffel 1 der Bewegtbildserie im Mai 2017 eine deutliche Lernkurve sichtbar sein.

Wann und wo?

Die erste Episode geht am 4. Mai 2017 auf Denkhandwerker online. Wenn alles gut läuft so um 8.59 Uhr. Pünktlich um 9.00 Uhr starten wir mit Promotion und Syndizierung. Der zweite Clip wird gleich am 6. Mai nachgeschoben. In den folgenden Wochen im Mai werden wir 13 weitere, somit in Summe 15, Episoden im Rahmen der Videoserie produzieren; also so zwei bis drei Ausgaben pro Woche, die, wenn alles klappt, auch jeweils vor 9.00 Uhr auf Sendung gehen. Schaut also gerne immer hier auf Denkhandwerker vorbei.

Hereinspaziert, Herrschaften!

Für euch als Zuschauer heißt es: Hereinspaziert, hereinspaziert: Hereinspaziert, meine Damen und Herren! Nehmt Anteil; werde vom Zuschauer zum Mitmacher – vom Konsumenten zum „Creator“! Trete ein in unsere einmalige Themen- und Menschenschau! Hereinspaziert – quasi immer gleich beginnt die nächste Vorstellung: Genauso wie mit unseren Artikeln auf Denkhandwerker wollen wir mit unseren kurzformatigen Videoinhalten, Kurzvideos und Bewegtbildinhalten nicht nur Inhalte zum Konsumieren anbieten, sondern euch auch die Möglichkeit geben, teilzunehmen und aktiv zu gestalten. Also: Teilt die Beiträge über Twitter, Facebook & Co., kommentiert sie und gebt uns Anregungen.

Teilen