Passend zur Urlaubszeit – meine Top 6 Abwesenheitsbenachrichtigungen für den Mail-Account:

2011:

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,
liebe Freunde,
geliebte Newsletter,
penetrante Spammer,

ich befinde mich in der Zeit vom 04.08.2010 bis zum 22.08.2010 in meinem Jahresurlaub. Ich werde in dieser Zeit primär den Freuden des Lebens frönen und frei nach dem Motto von Martin Luther „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ ein paar freie Tage genießen.

Meine Mails werde ich erst nach meinem Urlaub bearbeiten können, sollten Sie jedoch Fragen haben, die nicht warten können, bitte ich Sie mit den Themen an die aufgeführten Ansprechpartner heranzutreten: XXXXXXX

Die Telefonnummern und E-Mailadressen können Sie an der Zentrale erfragen: XXXX

In diesem Sinne und mit froher Erwartung auf unseren Kontakt nach meinem Urlaub verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Karl Gerber

 


 

2012:

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,
Liebe Freunde,
Geliebte Newsletter,
Penetrante Spammer,

Wie alle Jahre erhole ich mich auch in diesem Sommer zwischen Balenario 5 und 6, Eingang an der Promenade und von der zweiten Reihe im Oberbayern. Dort bin ich ab 22 Uhr erreichbar. Rustikale Einrichtung und der Treffpunkt schlechthin für Schlagerfans!!! Während der Hauptsaison treten hier viele alt bekannte deutsche Schlagerstars auf. Der ideale Ort für mich um Erholung zu finden.

Bilder können unter http://oberbayern-mallorca.tv eingesehen werden.

Ok, nun Spaß beiseite, ich bin vom 15.08. bis 07.09.2012 im Urlaub (nicht auf Malle) und werde meine Mails nur sehr sporadisch lesen und je nach Dringlichkeit bearbeiten.

Ich bitte alle um Verständnis, auch ich muss ein paar Tage im Jahr ausspannen. Nach dem 07.09. stehe ich dann mit vollgeladenen Akkus und wohl genährt zur Verfügung.

Beste Grüße

Karl Gerber


 

2013:

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,
Liebe Freunde,
Geliebte Newsletter,
Penetrante Spammer,

Es tut mir leid und ja es schmerzt sehr, aber was soll ich anderes tun, als es Ihnen einfach sofort zu gestehen:
ich bin im Urlaub, habe frei, darf mich erholen, kann faul sein.

Und das nun genau zu der Zeit, in der Sie vermutlich fleißig Ihre Arbeit erledigen.

Vielleicht kann Sie der Blick auf die Bedingungen trösten:
Prickelnd ist das nicht, was sich da derzeit so abspielt…!
Alle, also wirklich alle fliegen auf mich! Die ganzen Mücken von der Region, ein schmerzlicher Sonnenbrand hindert mich seit Tagen am Schlafen und so muss ich mir die ganze Nacht mit Freunden, Essen und Trinken um die Ohren schlagen. Sie haben immerhin noch die Chance, dass dann in Ihrem Urlaub alles viel besser wird. Ich gönne es Ihnen von ganzem Herzen.

Sie erreichen mich wieder ab Montag, 09. September 2013.

Ab dann werde ich meinen Urlaub kurz unterbrechen und meiner Lieblingsbeschäftigung der Arbeit nachgehen.

Zwei nette Kolleginnen/Kollegen halten bis dahin jedoch die Stellung – beide dürfen Sie auch davor schon gerne ansprechen oder anmailen:

xxxxxx

Beste Grüße
Karl Gerber

 


 

2014:

Guten Tag,

Ich bin es, der Abwesenheitsassistent von Karl Gerber – net on AG
Sie kennen mich vielleicht aus den Jahren 1997 – 2013, auch zu dieser Zeit habe ich bereits für Herrn Gerber gearbeitet.
Herr Gerber bat mich ihnen in der Zeit vom 14.08. – 08.09.2014 folgende Nachricht zu hinterlassen:

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,
Liebe Freunde,
Nervige Newsletter,
Verhasste Spammer,

Ich bin im Urlaub.

Wenn Sie mich also nicht erreichen können, denken Sie bitte an nichts Schlimmes, trotz der Cloud und der Möglichkeit an jedem Ort zu jeder Zeit mit jedem Device arbeiten zu können, habe ich mich entschlossen, genau dies nicht zu machen.

Warum ich einmal im Jahr meine Lieblingsbeschäftigung – arbeiten bei der net on AG – unterbreche? Ich kann es nicht sagen, es liegt wohl am unsäglichen Druck meiner geliebten Frau.

Während meines Urlaubs werde ich die meisten ankommenden E-Mails ignorieren – warum? Weil ich im Urlaub mit hoher Wahrscheinlichkeit am Strand herumtolle und E-Mails zu bearbeiten damit inkompatibel ist.

VIELLEICHT! bearbeite ich genau ihre E-Mail trotz Urlaub, aber bitte atmen Sie weiter, während sie auf eine Antwort warten, es könnte dauern!

Im Falle eines absoluten Notfalls, der meine unmittelbare Aufmerksamkeit erfordert, wissen meine Arbeitskollegen, wie sie mich erreichen!
– Bestechen Sie sie.
– Sagen Sie ihnen, sie sähen hübsch aus.
– Sagen Sie ihnen, sie seien fast so attraktiv wie ich.

Diese Vorgehensweise wird Ihnen helfen einen der wenigen Slots, in denen ich einen der Workloads aus der Cloud beziehe, um einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen, zu erhalten.

Es ist eine verrückte Welt geworden Cloud, Workload, Mobile…

Wer sich wie ich in der Zeit vom 14.08. – 08.09.2014 diesem allem entziehen möchte, der kann mir wie Früher einen Brief senden! Die Zustellung und damit die Antwort wird etwas dauern und am Ende des Tages merken Sie gar nicht, dass ich weg war.

Liebe Grüße Karl Gerber

PS: Es sei mir verziehen, dass ich einmal im Jahr etwas spinne und solche Nachrichten als Abwesenheitsnotiz schreibe, es macht mir eben Spaß.

 


 

2015:

Es ist eine dunkle Zeit für alle Kunden, Geschäftspartner, Freunde, Newsletter und Spammer.
Obwohl der Todesstern vernichtet worden ist, haben imperiale Streitkräfte mich aus dem
Büro vertrieben und nun kreuze und quere ich durch Italien auf der Suche nach Yoda
um meine Ausbildung abzuschließen. Nur, wenn es mir möglich ist, die Macht
zu aktivieren bin ich in der Lage den Wohnwagen aus dem Sand zu
ziehen, um die Heimreise anzutreten. Sofern der teuflische
Darth Vader meinen Plan nicht durchkreuzt und ich der
gefürchteten Polizeikontrolle entkomme, werde ich aller
Voraussicht nach am 25.08.2015 zurückkehren und die
von Ihnen hinterlassene Nachricht beantworten.
Sollten Sie jedoch nicht abwarten können, biete ich
Ihnen an, sich an unsere Gruppe
Freiheitskämpfer unter der Führung von
xxxxx zuwenden.
Die Macht sei mir Ihnen!

Liebe Grüße Karl Gerber

PS: Es sei mir verziehen, dass ich einmal im Jahr spinne und solche Nachrichten als Abwesenheitsnotiz schreibe, es macht mir eben Spaß.

 


 

 

2016:

$$$$$$$$$$$$$$$$$c
,c$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$c
,r$$$$$$$$$$?$$?$$$$$$$$$$$$c           ,nMMn
,$,d$$$$$$$$$c ?c`?$$$$$$$$$$$$$       ,nMMMMMn
,$$$$$$$$$$$$$$$,$h`$$$$$$$$$$$$$$$$$$“,nMMMMMMMn
$$$??$$$$$$??$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$“,nMMMMMMMMMM
?$’nn`$$$F,nn ?$$$$$$$$$$$$$$$$$$$P’nMMMMMMMMMMMM‘
`F.MM,?$$ MMML`$$$$$$$$$$$$$$$$$$$.MMMMMMMMMMMMM‘
$:P  J$F{M“  ,$$$$$$$$$$$$$$$$$$$.MMMMMMMMMMMM‘
$_`_ „“F `   J$$$$$$$$$$$$$$$$$$F.MMMMMMMMMMM‘
,‘    „“4,,,c$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$.MMMMMMMMMM‘
;$,       ,$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$F „MMMMMMMM“‚
?$C`3cccc$$$xc `???$$$$$$$$$$$““
„“\,“?$$$P“,d$$ccc$$$$$$$$$F
„?ccccd$$$$$$$$$$$$$P““
`?$$$$$$$$$c
`$$$$$$$$$‘
$$$$$$,cc,
J??$$$P$$$$
,r, ,“,cc,“P’$$$$
4$ F,F,$$$$bcc,“?$                          ,,ccc
zF-  F $$L4,“?$$$$E                      _,d$$$$$$
,?d „JF d“F’$$c`?$$“4c,.               _,d$$$$$$$$‘
4$$c…J$$$$$eed$$$$$c,      _,ccd$$$$$$$$$$F
J$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$,`?$$$$$$$$$$$$$$$P“
$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$ $$$$$$$$$$$$$P“
`$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$,)$$$$$$$$$$$“
?$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$>)$$$$$$$$$F
`$$$$$ $$$$$$$$$$$$$$$$$ $$$$$$$P“
,cc=                       ,$c,“?F,$$$$$$$$$$$$$$$$’J$$$$P“
,$$“,$$$$$$$bc.              $$$$$P $$$$$$$$$$$$$$$F‘,$PF“
{$$“c$$$$$$“,,zcchhc,         $$$$$ d$$$$$$$$$$$$$$  „‚
?b{$$$$$ ,$“,ccccc,$$$bc,    `$$$$ $$$$$$$$$$$$$P‘
`““?“ „,J$$$$$$$$$$$$$$cc  ?$$$ ?$$$$$$$$$$$“
?$$$$$$$$$$$$$$$$$$c,“$$b`?$$$$$$$$P‘
`““????$$$$$$$$$$$$b,“?b`?$$$$$$$‘
`““??$$$$$$$$c`?`?$$$$“
`“?$$$$$ec.$$$$
`“?$$$$$$$$L

HA, HA… jetzt sind Sie erschrocken!

Nein, der Karl Gerber ist nicht da, ich habe sein Postfach übernommen, gehackt! He, he, he…
Der dachte es Post von einem Anwalt aus Panama wo sein Erbonkel gestorben ist und er hat auf den Link geklickt… so ein Träumer es war ein Phishing-Mail und obendrauf gab es noch mich.

Von wegen süßer Hase ich bin ein knallhartes Känguru, mein Beutel ist voll mit gestohlenen Sachen.

Ich will mich vorstellen – mein Name ist Abwesenheit Assistent, geboren bin ich in Redmond USA bei der Firma Microsoft, mein Job ist es – das stimmt jetzt wirklich – ungefragt auf Mails zu antworten! Meist mache ich das in der Zeit von Urlaub, Ferien oder wenn er – der Gerber – nicht da ist.

Hab ich jetzt alles verraten?

Ich will ehrlich sein, ich wurde aktiviert um Sie – ja genau SIE und wirklich nur Sie – in der Zeit vom 29.07.2017 12:00 bis 16.08.2017 8:00 darüber zu informieren, das er – Karl Gerber – weg ist, er macht Ferien. Er ist in einem Land weit weg von hier. Es ist ein anderes Land und nicht eine wunderschöne Stadt – nicht Belgien – es ist was mit Meer, Strand und Sonne.

Ich habe ein Bild gesehen und ich kann Ihnen sagen, mir sind vor Neid, die Augen fast aus dem Kopf gefallen!

Der lässt es krachen – denkt er hat es sich verdient! Er will nicht gestört werden, antwortet dann aber doch von Zeit zu Zeit auf elektronische Post. Sie müssen geduldig sein! Ruhig bleiben, es ist nicht so schlimm, wenn er weg ist, denn es ist viel ruhiger hier. Der kommt zurück und dann war es das für mich, zurück in die Kiste… Ich hasse die Kiste!

Sonnige Grüße

PS: Ich hoffe, ich konnte dem Einen oder Anderen ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern und die Wartezeit überbrücken, LG Karl Gerber


Teilen
Karl Gerber
Karl Gerber ist seit Mai 2017 Gastautor auf Denkhandwerker. Nach sehr unterschiedlichen Stationen im Daimler Konzern hat Herr Gerber sich im Jahre 2000 entschlossen den sicheren Schoß dieses tollen Unternehmens zu verlassen und sich auf den Weg in die weite Welt der IT zu machen. Seitdem ist er im Vorstand der IT Competence Group.